Spitzkohl-Möhren-Lasagne

Heute gibts mal wieder ein leckeres Rezept, das auch ohne Unverpackt-Laden in der Nähe sehr plastikarm zubereitet werden kann. Außerdem passt es ganz gut in den Winter. Daher red ich gar nicht lang rum und leg gleich los:

Für 2 Portionen brauchst du:
  • 1/2 Spitzkohl (eher klein)
  • 250g Möhren
  • 1 Knoblauchzehe (auch eher klein)
  • 1 TL getrockneten Salbei
  • 3 EL Butter (selbst gemacht oder in kompostierbarem Pergamentpapier gekauft)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Milch (aus der Pfandflasche natürlich)
  • 1 TL Gemüsebrühe, als Pulver (gibts im Glas; oder selber machen)
  • Muskat, gemahlen
  • ca. 8 Lasagneplatten (aus dem Karton; aufpassen, dass innen keine Plastikfolie versteckt ist!)
  • 150g geriebenen Käse
  • Butter für die Form
Und so gehts:
  1. Den Spitzkohl waschen, längs in Achtel zerteilen (also vierteln, denn wir verwenden ja bloß eine Hälfte) und quer in feine Streifen schneiden. Die Möhren waschen und grob raspeln. Den Knoblauch abziehen und zerdrücken.
  2. 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen, das Gemüse zusammen mit dem Knoblauch und dem Salbei darin weichdünsten, salzen und pfeffern.
  3. Für die Béchamelsoße die restliche Butter schmelzen, das Mehl darin anschwitzen und mit der Milch ablöschen. Das Brühepulver und den Muskat zugeben und unter ständigem Rühren eindicken lassen.
  4. Eine Lasagneform einfetten und etwas Soße darin verteilen. Dann abwechselnd Lasagneplatten, Gemüse und Soße hineinschichten, mit der Soße abschließen.
  5. Der Käse darüberstreuen und bei 170°C Umluft (Oberunterhitze ca. 190°C, dann aber vorheizen) ca. 30 min. überbacken.
Dazu:

Nix!! Ist so schon üppig genug mit der Soße und dem Käse! Na gut, wenns sein muss geht auch ein frischer grüner Salat dazu.

Spitzkohl-Möhren-Lasagne

Plastikbilanz:

Ich hab keine Muskatnüsse (auch keine ganzen) ohne Plastikverpackung gefunden. Da ich aber noch einiges vorrätig habe und man ja immer nur ganz wenig davon braucht, hab ich bisher auch nicht sehr intensiv danach gesucht.
Und der Käse natürlich, den krieg ich immer noch nicht unverpackt in meine mitgebrachte Dose. 😦

Die Lasagne kann selbstverständlich je nach Jahreszeit auch mit anderen Gemüsesorten zubereitet werden.

Lasst es euch schmecken!
eure Pip

Advertisements

9 Gedanken zu „Spitzkohl-Möhren-Lasagne

  1. Bei uns in Regensburg kann man am Wochenmarkt und ich glaub auch in der Markthalle Käse in die eigene Dose packen lassen. Bei der Markthalle werde ich das dieses Wochenende abchecken, bin erst seit Kurzem am Plastik boykottieren und muss noch viel ausprobieren! Hoffentlich haben die auch sowas wie Mozzarella… Butter selbst machen ist ja ein Klacks, Sahne in ein Schraubglas, ein bisschen Oberarmtraining a la schüttel mal, und schon gibts Budda 😀
    Liebe Grüße, Sabine

    Gefällt mir

  2. Hallo:)
    Ich wollte nur noch was zum Thema Käse schreiben.
    Ich weiß nicht du bist wahrscheinlich vergetarierin und gehst in keine Metzgerei ?

    Ich bin Vegetarier muss aber in die Metzgerei wegen Mann und Kindern.
    Dort bekomm ich alle in meine Gläser und edelstahlboxen ….. Die haben ich oft karottensalat Kartoffelsalat, und sogar eingelegte Oliven (sehr lecker)

    Außerdem immer zwei Block Käse da sie auch Wurst wecken schmieren falls das ein Kunde wünscht
    Ich kaufe meinen Käse also tatsächlich in einer Metzgerei egal ob geschnitten oder auch mal am Stück für die Pizza

    Ganz liebe Grüße, Elli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s