Geheimtipp: hartnäckige Etiketten ablösen

Seit ich versuche, möglichst verpackungsarm einzukaufen, sammle ich Schraubgläser und ähnliche wiederbefüllbare Behälter, um lose angebotene Produkte darin abfüllen zu lassen. Sobald also irgendein im Glas gekauftes Produkt aufgebraucht ist, reinige ich den Behälter und entferne das Etikett.

Doch gibt es (ihr kennt das sicher) Etiketten, die verdammt hartnäckig sein können: Sie gehen selbst dann nicht ab, wenn man das Glas schon eine ganze Weile in heißem Spülwasser eingeweicht hat. Gott sei Dank gibt es auch andere, die weniger Probleme machen – aber wie es der Teufel will, sind oft gerade die Behälter, die sich am allerbesten zum Wiederbefüllen eignen, weil sie z.B. eine gute Größe oder eine weite Öffnung haben, mit solchen besonders schwer zu entfernenden Aufklebern versehen. Was also tun?

Vor kurzem bin ich über einen Trick gestolpert, den ich sofort an einer alten Tomatenpüree-Flasche (super gut geeignet, um Spülmittel abzufüllen 😉 ) ausprobieren musste. Und der geht so:

  • Wenn der Versuch, das Etikett unter warmem Wasser abzulösen, fehlgeschlagen ist, erst mal abwarten, bis das durchweichte Etikett wieder getrocknet ist.
  • Dann Wasser zum Kochen bringen und in das Glas füllen.
  • Mit einem Pinsel etwas Speiseöl auf das Etikett pinseln und ca. eine Minute warten, bis Hitze und Öl den Klebstoff lösen.
  • Anschließend mit z.B. einem Messer eine Ecke vom Glas lösen und daran das gesamte Etikett abziehen. Fertig! 🙂
  • Zum Schluss das Glas mit Topfhandschuhen o.ä. anfassen, das Wasser ausgießen und abkühlen lassen.
Achtung: Nicht vergessen, dass das Glas durch das kochende Wasser sehr heiß ist! Nicht mit den bloßen Händen anfassen!

Das ölgetränkte Etikett darf natürlich nicht einfach im Papierkorb entsorgt werden, sondern gehört in den Restmüll, daher würde ich immer zuerst versuchen, ob es sich nicht bereits durch warmes Wasser ablösen lässt.

Advertisements

3 Gedanken zu „Geheimtipp: hartnäckige Etiketten ablösen

  1. wie gut Öl zum Abmachen von Etiketten/Kleberresten funktioniert, verblüfft mich immer auch wieder aufs Neue. Man braucht wirklich nicht viel Öl und ich würde es auch immer erst mal ohne heißes Wasser ausprobieren. Einfach mal ne halbe Stunde einwirken lassen. Das schafft auch die Etiketten, wo die schlimmsten Chemiekeulen schon längst schlappgemacht haben.
    Kann ich also ebenfalls nur empfehlen!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s