(K)ein Griff ins Klo: plastikfreie Klobürste

Und wieder hat ein Plastikteil meinen Haushalt verlassen und es ist eine kunststofffreie Alternative dafür eingezogen:

Klobürste 2
Die Klobürste!

Die war nämlich längst nimmer sehr lecker und wollte endlich mal ausgetauscht werden. Schon vor einer Weile habe ich bei plasno.de eine Klobürste aus Holz entdeckt, die ich sehr hübsch fand. Leider ist sie mittlerweile aus dem Sortiment verschwunden (?). Daher habe ich das gute Stück über Amazon bestellt. Dort konnte ich auch wählen, ob ein Randreiniger mit enthalten sein soll und ob nur die Bürste oder gleich auch ein hölzerner Klobürstenhalter mitgeliefert werden soll. Ich entschied mich für das Gesamtpaket Bürste mit Randreiniger + Bürstenhalter (hihi, ich tippe die ganze Zeit „Büstenhalter“ und denke mir, irgendwas stimmt da doch nicht 😀 ) aus Buchenholz und konnte schon zwei Tage darauf das Paket in Händen halten.

Klobürste 1
Hübsch, ne?

Dann die Enttäuschung: Die Bürste selber ist zwar aus Holz und Naturborsten, der Halter besteht aus Holz mit einem Terrakotta-Teller (den man leichter reinigen kann, falls die Plörre tropft), also an sich sehr gut, aber warum zum Teufel muss das ganze in einer Plastikfolie eingeschweißt sein? Warum, warum, warum? Manno.

Nunja, ich komme drüber hinweg, denke ich. Jedenfalls steht das Ensemble jetzt plastikbefreit neben der Toilette und sieht sehr hübsch aus – noch, denn natürlich kommt die Bürste regelmäßig zum Einsatz und wird vermutlich bald schon wieder etwas weniger neu und hübsch aussehen, aber dafür ist sie ja da. Und wenn sie irgendwann ebenfalls nimmer lecker ist, wandert sie einfach auf den Kompost, statt in den Müll.

Viele Grüße,
eure Pip

P.S.: Hölzerne Wechselbürsten gibts z.B. in der Plastikfreien Zone oder manchmal auf Jahrmärkten/ Handwerkermärkten beim Besenbinder.


Auch diesen Eintrag reiche ich ein für die aktuelle EiNaB-Blogparade!

Logo-EiNaB

Advertisements

5 Gedanken zu „(K)ein Griff ins Klo: plastikfreie Klobürste

  1. Hallo Pip!

    Ich habe auch vor einiger Zeit Bad und WC umgestellt, denn da hatte ich auch überall Plastikhalter. Ich habe mich damals für Edelstahl mit Glas entschieden. Nur die Bürste, die ist nicht aus Naturborste. Darauf habe ich nicht ausreichend geachtet. Aber jetzt tausche ich es nicht mehr aus, das wäre auch Unfug.

    Schön, schaut Dein Bürstenhalter mit Bürste aus (soweit man das halt für so ein Ding sagen kann).

    lg
    Maria

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Pip,
    Genau die hab ich auch erworben, über so Verpackung von Produkten, die Leute plastikfrei kaufen wollen, könnt ich mich auch immer wieder aufregen!
    LG und Danke fürs Teilen mit EiNaB!
    Viele Grüße,
    Marlene

    Gefällt mir

  3. Hallo Pip,
    Ich habe dasselbe Ensemble und habe es direkt beim Hersteller, dem Bürstenhaus Redecker bestellt. Die Bestellung kam mit Füllmaterial aus Papier, alles tippitoppi. Falls du also Ersatz für deine Bürste brauchst, versuchs mal dort!
    Liebe Grüße,
    Marisa

    Gefällt 1 Person

  4. Ich vermute das mit der Plastikverpackung hat mit den gesetzlichen Bestimmungen von wegen Hygieneartikel plus Rückgaberecht bei Bestellungen zu tun. Welche andere versiegelte Verpackungsmöglichkeit gibt es, bei der die Kunden die Ware anschauen können, ohne sie zu öffnen? Wenns nicht garantiert ist, dass die Bürste nie im Einsatz war, darf sie nämlich nicht wieder verkauft werden.
    Da sind mal Erfinder gefragt, hierfür eine Lösung zu finden. Ansonsten hilft einfach nur: Nicht bestellen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s